Hinweis

Die Kosten für die im Folgenden aufgelisteten Kurse (qualitätsgesicherte Primärpräventionskurse gemäß § 20 SGB V Primärprävention) können von den Krankenkassen mit bis zu 80% übernommen werden.
Bitte erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Krankenkasse oder bei der ZPP (www.zpp.de) Wir sind bei allen Krankenkassen gelistet.

  • Präventive Hüft- und Knieschule
2. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich schriftlich, per E-Mail (muelheim@physioport.de) oder direkt über unsere Homepage www.physioport.de, bis mindestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Damit wird die Anmeldung verbindlich und Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung.
Darüber hinaus ist die Kursbuchung auch telefonisch unter 0208.43 922 477 möglich.

3. Bezahlung

Die Kursgebühren sind vollständig zum Kursbeginn zu entrichten. Sie können in bar, per Überweisung und/oder als Lastschrift bezahlt werden. Die entsprechende Bankverbindung erhalten Sie im Rahmen der Anmeldebestätigung inkl. des dazugehörigen Verwendungszweckes. Den Verwendungszweck bitte unbedingt bei Überweisungen angeben.
Im Falle einer Einzugsermächtigung muss diese vollständig ausgefüllt an uns, 14 Tage vor Kursbeginn, übersandt werden.

4. Kursdurchführung

Ab, der in der Kursbeschreibung aufgeführten, Teilnehmerzahl garantieren wir Ihnen die Kursdurchführung. Die Maximale Teilnehmerzahl variiert nach Kursort, diese entnehmen Sie bitte ebenfalls der Kursbeschreibung.
Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl und Absage durch den Kursanbieter: Wir können 5 Tage vor Kursbeginn bei Nichterreichen der festgelegten Mindestteilnehmerzahl vor Kursbeginn zurücktreten.

4. Kursort

Der Kursort ist in der Kursbeschreibung als auch in der Anmeldebestätigung, sowie auf unserer Homepage hinterlegt.

5. Wiederholung eines ausgefallenen Termins

Alle Kurse finden in den vorgegebenen Zeiträumen statt. Nimmt ein Teilnehmer Kurstermine nicht war, können diese nicht nachgeholt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse mindestens 80% der Kurstermine wahrgenommen werden müssen.

Im Falle einer Kurs- und/oder Kurstagabsage wegen unvorhergesehener Verhinderung des Dozenten/der Dozentin oder aufgrund höherer Gewalt, benachrichtigen wir Sie unverzüglich. Betrifft dies den gesamten Kurs erstatten wir Ihnen in solchen Fällen die Kursgebühr. Bei einzelnen Kurstagen wird eine Verlängerung des Kurses, nach Absprache mit den Kursteilnehmern, über die entfallenden Kurseinheiten.

6. Teilnahmebestätigung

In der letzten Kursstunde eines Präventionskurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, aus der hervorgeht an wie vielen Kurstagen Sie teilgenommen haben. Die Teilnahmebestätigung legen Sie ihrer Krankenkasse zur anteilsmäßigen Kurserstattung vor.

7. Rücktritt vom Kurs

Sie können jederzeit vor Kursbeginn vom Präventionskurs zurücktreten (schriftlich). Wollen oder können Sie am Kurs nicht teilnehmen, so verlieren wir den Anspruch auf die Kursgebühr. Stattdessen können wir eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffene Kursvorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen.

Die Höhe des Ersatzanspruches gliedert sich wie folgt:

Kursabsage bis 2 Wochen vor Kursbeginn 0%
Kursabsage bis 48 h vor Kursbeginn 30%
Kursabsage bis zur zweiten Übungseinheit 70%
Kursabsage nach der zweiten Übungseinheit 100%

Ein Rücktritt nach Ablauf der genannten Fristen ist leider nicht mehr möglich. Auch bei Nichtteilnahme oder Verhinderung wegen Krankheit müssen die Kursgebühren im vollem Umfang bezahlt werden.

8. Hausordnung des Kursortes

Die Hausordnung ist vom Teilnehmer/der Teilnehmerin zu beachten. Zuwiderhandlungen können zu Hausverbot und/oder Schadens-/Regulierungsansprüche führen.
Im Falle eines Hausverbotes erfolgt keine Rückerstattung von Kursgebühren.

9. Datenschutz

Die auf einer Anmeldung angegebenen Daten werden für betriebsinterne Zwecke in der EDV gespeichert und gesichert. Die Speicherung dient ausschließlich interner Zwecke. Die Daten werden grundsätzlich keinen Dritten zugänglich gemacht.

Für Übersendungen/Benachrichtigungen über weitere Maßnahmen wie Kurs-, Therapie- und Veranstaltungsevents…..

10. Kurshandout und Teilnehmerunterlagen

Die im Kurs ausgehändigten Teilnehmerunterlagen sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare und unmittelbare Weitergabe an Dritte – insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich – ist untersagt.

11. Haftung

Soweit die Kurse externer Träger/Anbieter angeboten werden, schließen wir jegliche Haftung für Schäden, Verluste und Unfälle aus.
Für Schäden, die aus der Teilnahme an den von uns (Physioport) selbst durchgeführten Kursen, Seminaren, Workshops und Vorträgen entstehen, haften wir nur im Falle einer mindestens grob fahrlässigen Pflichtverletzung unserer Dozenten und sonstigen Erfüllungsgehilfen. Im Falle einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit haften wir auch für fahrlässige Pflichtverletzungen.

Für Verlust oder Beschädigung eingebrachte Gegenstände jeglicher Art kann keine Haftung übernommen werden, es sei denn, dem liegt ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von einem Mitarbeiter der Physioport GmbH zu Grunde.

Den Anweisungen der Dozenten/Kursleitern ist Folge zu leisten.

12. Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages als unwirksam erweisen, so wird dadurch die Rechtsgültigkeit dieses Vertrages im Übrigen nicht berührt. Vielmehr werden sich die Parteien bemühen, eine ungültige Regelung einvernehmlich durch eine gültige zu ersetzen.